Empfohlen

IX. Franz Worring Gedächtnisschwimmfest und 4. Kinderschwimmfest

Am 27. Mai 2018 findet unser diesjähriges Franz Worring Gedächtnisschwimmfest wieder mit einem Kinderschwimmfest statt.

Der Einlass für das Kinderschwimmfest ist um 09:00 Uhr. Ab 09:45 Uhr können dann schon die jüngeren Kinder zeigen, was in Ihnen steckt.

Ab 10:15 Uhr ist der Einlass für die Teilnehmer des Franz Worring Gedächtnisschwimmfestes, das um 11:45 Uhr beginnt. Auch hier möchten wir alle SchwimmerInnen der Gastvereine herzlich willkommen heißen und viel Erfolg wünschen! (Natürlich hoffen wir trotzdem, dass die meisten Siege der LSV erlangen wird 😉 ).

Für das leibliche Wohl wird im Nizzabad in Velbert-Langenberg natürlich gesorgt!

Wir freuen uns auf viel Spaß und spannende, faire Wettkämpfe!

*** Wir suchen Übungsleiter! ***

Wir wollen unser Angebot erweitern und suchen daher dringend Übungsleiter!

Wir sind sowohl auf der Suche nach Lizenzinhabern (z.B. C-Lizenz Schwimmen) , als auch nach Personen, die aus dem Schwimmsport kommen oder daran Interesse haben und sich zu Übungsleitern und Trainern ausbilden wollen!

Die Annonce dazu ist unter Downloads oder direkt hier einzusehen:

Annonce Übungsleiter

Für eine erste Kontaktaufnahme stehen Ihnen folgende Kontaktdaten zur Verfügung: EMail Bewerbung Übungsleiter

oder telefonisch unter: 0172/9146103

Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme!

Termine, Termine

Nachdem wir die ersten Wettkämpfe in rascher Folge erfolgreich absolviert haben (Freitag, den 19.01.2018 die Stadtmeisterschaften Velbert und am 20. und 21.01.2018 in Hattingen 31. Internationales Schwimmfest), stehen auch schon die nächsten Termine fest:

18.02.2018: DMS in Remscheid
17./18.03.2018: Internationales Hagener Schwimmfest
14./15.04.2018: Internationales 11. MEW seim meeting in Mönchengladbach
27.05.2018: 4. Kinderschwimmfest des Langenberger SV hier im Nizzabad
27.05.2018: IX. Franz Worring Gedächtsnisschwimmfest hier im Nizzabd

Die Ausschreibungen sind unter Downloads zu finden!

 

 

Aussicht 2018

Der LSV wünscht allen Mitglieder, Freunden und Interessierten ein frohes neues Jahr 2018!

Für dieses Jahr sind bereits einige Termine geplant: es startet mit einem kurzem Trainingslager im Sauerland, das noch in den Weihnachtsferien stattfindet.

Der erste Wettkampf des Jahres wird am 20. und 21.01.2018 in Hattingen beim Schwimmverein Hattingen 1968 e.V. ausgetragen.

Die aktuellen Ausschreibungen und Pflichtzeiten für das Jahr 2018 sind unter Downloads zu finden!

Ein wichtiger Wettkampf wird auch in diesem Jahr die DMS sein, die am 18.02.2018 in Remscheid stattfinden wird!

Viel Spaß und Erfolg an alle Beteiligten!

Ein Abenteuer zum Jahresabschluss

Das letzte Wochenende vor Weihnachten verbrachte ein Teil der Wettkampf-Mannschaft des Langenberger Schwimmvereins 1897 in Dresden. Natürlich nicht zum Sightseeing, sondern beim 27. Christstollen-Schwimmfest des Dresdner SC 1898.

Gedacht war die Teilnahme an diesem Höhepunkt des Wettkampf-Jahres gleichermaßen als Anerkennung für die 2017 erbrachten Leistungen und als Ansporn für das kommende Jahr. Daher auch die An- und Abreise per Flugzeug; außerdem: Anders wäre die Teilnahme auch nicht möglich gewesen – erstreckte sich dieser Wettkampf mit 5 Abschnitten doch von Freitagmittag bis Sonntagnachmittag.

Ja, und sechs Tage vor der Abreise ging beim LSV die Mitteilung des ausrichtenden Vereins ein, aufgrund der hohen gemeldeten Teilnehmerzahl – 89 Vereine (davon 13 aus dem Ausland) mit über 6.000 Einzelstarts – sollten für die Langenberger ganze 4 (!) Starts möglich sein. Großes Entsetzen, aber durch heftige Interventionen des 1. Vorsitzenden Holger Höhmann und des Sportlichen Leiters Norbert König konnte schließlich erreicht werden, dass die Mannschaft des LSV wie geplant starten konnte.

Und die Ergebnisse der Langenberger Schwimmerinnen und Schwimmer waren den Aufwand wert: Angesichts der großen Teilnehmerzahl aus 14 Ländern waren Plätze auf dem Siegertreppchen natürlich von vorn herein ausgeschlossen, aber es ergaben sich ausnahmslos Platzierung im oberen Mittelfeld. Und weiter: Alle schwammen persönliche Bestzeiten! Das alles gibt einen guten Anreiz für das Jahr 2018, das gleich im Januar mit einem Trainingslager als Vorbereitung auf die Deutschen Mannschafts-Meisterschaften beginnt.

Von daher: Man sah nur strahlende LSV-Gesichter. Zumal auch Unterkunft und Verpflegung in einem Hostel sauber und reichhaltig waren und keine Wünsche offen ließen. Und es blieb auch noch Zeit für einen Spaziergang über die Dresdner Weihnachtsmärkte.

(Autor: H.J. Musall)

Vereinsmeisterschaft und Weihnachtsfeier

Nach der 3 wöchigen Schließung fand am 28.11.2017 die diesjährige Vereinsmeisterschaft im Nizzabad statt. Es haben 23 Schwimmerinnen und Schwimmer teilgenommen.

In der gleichen Woche hat der Jugendausschuß am Freitag die Mitglieder des Langenberger SV zur Weihnachtsfeier eingeladen: Bei stimmungsvoller Beleuchtung und weihnachtlicher Querflötenmusik betraten die Kinder und Jugendlichen mit einigen Erwachsenen das Nizzabad. Dann wurden gemeinsam bekannte Weihnachtslieder gesungen. Jeder gab sein Bestes, egal, ob Text und Melodie stimmten oder nicht.

Im Anschluss wurde es wieder hell im Nizzabad und die Schwimmerinnen und Schwimmer konnten nach „Münzen“ tauchen, die von einem „Engelchen“ vom 5 m Brett im Wasser verteilt wurden. Mit dieser Motivation konnten viele Kinder tiefer und öfter tauchen als jemals zuvor…Danach blieb noch Zeit, im Becken nach Herzenslust zu spielen und zu toben!

Nach dieser Wasserfeier wurde im trockenen Vereinsheim weiter gemütlich gefeiert. Es gab wieder ein Buffet, zu dem jeder etwas beigetragen hat! Mit diesem netten Beisammensein und mit einem Bauch voller Leckereien endete die tolle Weihnachtsfeier.

An dieser Stelle vielen Dank an den Jugendausschuß, der diese schöne Feier organisisert und geleitet hat!

Tagebuch Brixen

Tag 1 (Anreise) und 2
Mit der Fahrt nach Südtirol haben wir Glück gehabt, wir sind fast ohne einen Stau durchgekommen.
Die Fahrt war zwar anstrengend, aber dennoch OK. Die Fahrzeit betrug 9,5 Std. für die ca. 850 Km.
Am Ankunftsort angekommen wurden die Zimmer verteilt und bis zum Abendessen konnten sich die Kinder eingewöhnen.
Das Essen hier ist ausgezeichnet, ausser für diejenigen die nicht alles mögen.
Die erste Trainingseinheit am Sonntag war noch nicht so anstrengend, da erst einmal die Zeiten aufgenommen wurden.
Am Nachmittag wurde an der Technik gearbeitet. Es wurden für alle Disziplinen die Starts und Wenden geübt.
Nach dem Abendessen wurden noch die Videoaufnahmen angeschaut und auf Fehler hingewiesen die es gilt abzustellen.

Hier die Aussicht vom Hotel:

 

Tag 3 (Montag)
Wir sind Montag morgens zum Schwimmtraining gefahren und haben dann am Nachmittag eine Seilbahnfahrt von Bozen nach Oberbozen und weiter mit einer „Historischen Bahn“ nach Klobenstein gemacht.
Das Ziel oben auf dem Berg war der „Ritten“.
Nach kurzem Aufenthalt sind wir wieder zurück gefahren.

Tag 4 (Dienstag)
Nach dem Frühstück sind wir zu dem wohl höchstgelegenen Bergwerk, seit 1985 außer Betrieb, nach Ritnaun gefahren.

Das war für alle ein besonderes Erlebnis, da wir durch die alten Stollen in Bergwerksmontur geführt wurden.

Tag 5 (Mittwoch)
Morgens war Schwimmtraining angesagt, und am Nachmittag sind 3 Stunden in der Turnhalle diverse Übungen und Spiele durchgeführt worden. Die Kinder hatten Spaß, es war dennoch anstrengend.

Tag 6 (Donnerstag)
Morgens fanden zwei Trainingsstunde im Schwimmbad statt, die als sehr anstrengend aufgenommen wurden.
Nachmittags waren wieder 3 Stunden in der Turnhalle bei Trockenübungen und Krafttraining im Programm.

Tag 7 (Freitag)
Heute ist die letzte Trainingseinheit im Schwimmbad geplant, es werden Tests geschwommen, um die Zeiten in den vorgegebenen Disziplinen festzuhalten.
Nachmittags werden nochmals zwei Stunden in der Turnhalle diverse Übungen vorgenommen.

Tag 8 (Samstag)
Damit ist das Trainingslager beendet und Samstagmorgen nach dem Frühstück geht es auf die Heimreise.

 

Gute Fahrt!

(Autor: P. Maggio)

Trainingslager in Brixen

Am 21.10.2017 haben sich 7 Schwimmerinnen und 2 Schwimmer auf den Weg ins Trainingslager gemacht:

Morgens kurz vor 06:00 Uhr traf man sich am Vereinsheim, um mit 2 Fahrzeugen nach Südtirol zu fahren. Norbert König und Paolo Maggio waren als Fahrer am Start und verteilten die aufgeregten Kinder auf die Autos.
Während ein Mädchen noch von ihrem Geburtstag am Vortag träumte, hatte ein anderes an diesem langen Fahrttag Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch an die Beiden!

Vor Ort betreuen Holger Höhmann, Norbert König und Paolo Maggio die Mannschaft. Vielen Dank!

Unter „Tagebuch Brixen“ werde ich in den kommenden Tagen die Beschreibungen der  Erlebnisse der Teilnehmer von Paolo Maggio veröffentlichen.

Saisonauftakt

Am letzten Tag der Sommerferien fand die Mannschaftssitzung statt. In dieser Saison gibt es einige Neuerungen: die Wettkampfmannschaft hat nun regelmäßig Samstags von 14:00 bis 16:00 Uhr Hallen- und Schwimmtraining in Nierenhof. Sollte jemand beim Samstagstraining verhindert sein, bitte bei den Trainern abmelden, damit die Trainer nicht umsonst den weiten Weg fahren!
Die 3 Trainer haben dieses Jahr das Training ein wenig umstrukturiert, um Abwechslung zu schaffen und neueste sportpädagogische Kenntnisse einfließen zu lassen.

Um die Zeiten für die anstehenden Verbandskurzbahnmeisterschaften wieder zu reaktivieren, wurde ein spezielles Trainingsprogramm erstellt. Auch ist geplant, mit den Teilnehmern der VKM eine Woche vor Weihnachten an einem Wettkampf in Dresden teilzunehmen.

Das diesjährige Trainingslager in den Herbstferien geht wieder Richtung Brixen. Die Anmeldungen dafür wurden schon abgegeben und es findet noch ein separates Treffen für die Teilnehmer statt.

Man darf also auf die Saison gespannt sein.